Full Tilt Poker steigt in das Casinogeschäft ein

Full Tilt Poker LogoDie Parent Rational Group, Betreiber der bekannten Plattform „Full Tilt Poker“, bestätigte heute die Erweiterung des Produktprogramms. So soll das Pokerspiel in Zukunft nicht das einzige Spielangebot des Anbieters sein.

Die Plattform soll sich ersten Gerüchten zu Folge dann auch den neuen Namen „Full Tilt Gaming“ geben. Zwar planen die Betreiber auch weiterhin, das Hauptgeschäft mit Poker zu machen. Jedoch soll ergänzend auch ein Casinobereich den leicht angeschlagenen Anbieter wieder auf die Beine bringen.

Fullt Tilt Poker war in den letzten 2 Jahren immer wieder in die Schlagzeilen geraten. Nach einer spektakulären Durchsuchung seitens der US-amerikanischen Behörden, wurde das Geschäft für mehrere Monate eingestellt. Auch die Konten der Spieler waren zeitweise eingefroren. Mit Wiedereröffnung und zeitgleicher Übernahme des Anbieters durch einen neuen Investor konnte es zwar weitergehen. Umsätze und das negativ behaftete Image sorgen jedoch bis heute für schwache Geschäftszahlen.

Die Erweiterung der eigenen Gamingsparte könnte ein guter Motor sein, und den einstigen Star am Pokerhimmel wieder nach vorne führen. Die Kombination aus Casino, Pokerraum und ggf. sogar noch einem Sportwettenbereich half in der Vergangenheit so manchem Anbieter aus der Misere. So konnte beispielsweise der Anbieter Mr Green mit Ergänzung eines Live-Casinos und der Einführung von Sportwetten Anfang des Jahres gut punkten.

Full Tilt Poker steigt in das Casinogeschäft ein: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Kommentar verfassen