Glück am Spielautomaten rettet Bochumer vor Gefängnis

spielhalle_in_bochum

Solche Geschichten schreibt nur das Leben: Ein Bochumer bleibt dank eines Gewinns am Spielautomaten in Freiheit. Und diese Geschichte spielte nicht in Las Vegas, sondern in einer kleinen Spielhalle in Bochum.

Wir staunten nicht schlecht, als wir vorgestern auf einen Polizeibericht im befreundeten Kasinoforum aufmerksam wurden. Dort berichtete die Pressestelle der Bochumer Polizei von einem Mann, gegen den ein Haftbefehl vollstreckt werden sollte.

In der Spielhalle erwischt

Im Stadtteil Bochum-Hamme kontrollierten zwei Streifenpolizisten routinemäßig eine örtliche Spielhalle. Und sie wurden fündig: Gegen einen der Gäste, eines 37jährigen Bochumer, lag ein Haftbefehl vor. Dieser begründete sich in einer Strafe von 710 €, die der Mann nicht bezahlt hatte. Gemäß dem Tagessatz von 10 € sollte er nun für 71 Tage in den Bau.

Glück in letzter Minute

Noch während der Belehrung durch die Polizeibeamten kam dem Ertappten jedoch Fortuna zu Hilfe. Einer der von ihm bespielten Automaten lief im Autoplay-Modus weiter und laute Töne sowie ein farbenprächtiges Spektakel auf dem Bildschirm ließen sowohl den Mann als auch die Polizisten aufsehen: Knapp 1.000 € schüttete der Merkur-Spielautomat aus!

Glück im Unglück: Der Mann konnte die Strafe noch vor Ort zahlen und durfte mit dem restlichen Gewinn die Spielhalle verlassen. Wohl ein seltener, aber auch besonders schöner Moment in dem sich zeigt: Ja, man kann besonders viel Glück haben – gerade beim Zocken!

Empfehlung: Online-Spielothek Stargames

Glück am Spielautomaten rettet Bochumer vor Gefängnis: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Kommentar verfassen