Online Casino Aktien – Zocken mal anders

Online Casino AktienEs gibt wohl kaum eine andere Branche, die einen so rasanten Aufstieg erlebt hat. Seit Jahren steigen die Umsätze von Buchmachern, Online-Casinos und Pokeranbietern. Alleine in 2012 wurden mehr als 6 Milliarden USD in die Online-Glückstempel getragen: Ein Trend der für Anleger interessant sein dürfte.

Denn auch viele Casinos bedienen sich zwecks Kapitalbeschaffung heute der Möglichkeit des Börsengangs. Waren vor 5 Jahren nur eine Hand voll Anbieter am Aktienmarkt vertreten, so strömen heute auch kleine und mittlere Anbieter auf das Parkett. Und für Anleger bieten sich damit ganz neue Anlagemöglichkeiten.
Zocken mit Casino Aktien an statt sein Geld im Casino zu lassen? Warum eigentlich nicht. Jeder Spieler weiß ja, dass am goldenen Ende meistens die Bank gewinnt. Warum also nicht einsteigen und mittels Aktienkauf selber Teilhaber eines Casinos werden? Bisher ging das nur im Bereich des stationären Glücksspiels. Beispielsweise konnte man Anteile bei den größten amerikanischen Anbietern wie Boyd Gaming, MGM Mirage oder der Sands Group zeichnen. Diese besitzen vor allem klassische Casinos in der Spielermetropole Las Vegas und bieten eine vergleichsweise sichere Anlagemöglichkeit.

Die Zukunft liegt im Internet

Doch der Trend hin zum Spiel im WWW wird kaum mehr aufzuhalten sein. Experten halten ein mittelfristiges Wachstum der Online-Casino Branche auf mehr als 20 Milliarden USD durchaus für möglich. Und nicht nur daheim darf gezockt werden: Viele Casinos bieten bereits heute auch mobile Varianten für das Smartphone und den Tablet an. So kann mittlerweile auch unterwegs gespielt und gewettet werden.
Erfolgreiche Börsengänge sind in diesem Bereich nicht neu. 32red hat sich mittlerweile ebenso etabliert wie die Mybet Aktie oder der englische Buchmacher William Hill. Die Kurse verzeichnen ein stetiges Wachstum, haben aber noch gut Luft nach oben. Auch wir gehen davon aus, dass der Marktwert der großen Player in der Online-Casino Branche noch ordentlich zunehmen wird. Und das nicht ganz unbegründet: Die Deregulierung und Öffnung des Glücksspielmarktes im Internet steht auf der Agenda der EU-Kommission. Und wenn diese nationale Monopole(wie bspw. in Deutschland) per Verordnung erst lockert, kann wohl auch von einem Kurssprung der Casino-Aktien ausgegangen werden.

Die Empfehlung

Es gibt zahlreiche Online-Casinos und Buchmacher die sich bereits auf dem Parkett der Börse tümmeln. Bei einigen sind die Kurse in jüngster Vergangenheit stark gestiegen. Andere hingegen sind deutlich unterbewertet. Wir empfehlen bspw. einen Blick auf die Aktien von Mybet und vor allem BWin/Party. Letztere liegen aktuell bei ca. 1,50 € und bieten einen günstigen Einstieg in den Markt

Online Casino Aktien – Zocken mal anders: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Kommentar verfassen